BH - Kreuz- und Schwestergrößen

Kreuzgrößen

Der Trick mit den Cup - Größen

Es kann sein und ist auch nicht ungewöhnlich, dass Ihnen auch eine oder zwei weitere Größen passen, obwohl Sie Ihre BH - Größe genau kennen. Sie werden feststellen, dass diese BHs genauso gut oder zumindest fast genauso gut sitzen, wie ein BH in der bekannten Größe. Wie das sein kann? Wir schauen uns heute das etwas genauer an, was auch alle Frauen kennen sollten, die Kreuzgrößen oder Schwestergrößen.

Es ist nicht neu und sicher haben Sie es auch schon einmal gehört, dass vier von fünf Frauen die falsche BH - Größe tragen. Wenn hier von einer „falschen“ Größe die Rede ist, so meinen wir damit eine Größe, die wirklich gar nicht passt, wie z. B. bei der die Büste aus den Cup herausquillt oder die Cup halb leer sind. Kreuz- oder Schwestergrößen sind jedoch etwas ganz anderes. Bei den Kreuz- oder Schwestergrößen ist die falsche Größe dennoch die richtige. Das klingt nun etwas verwirrend,  aber keine Sorge, wir werden es Ihnen hier erklären.

Das magische Verhältnis zwischen dem Cup und der Unterbrustweite

Was sind nun die Kreuz- oder Schwestergrößen? Zunächst möchten wir Ihnen hier kurz erklären, wie das Größensystem bei BHs aufgebaut ist. Für einen BH sind zwei Größenangaben relevant. Die erste ist die Unterbrustweite. Sie wird direkt unter der Büste gemessen und als Zahl angegeben, wie z. B. 75. Die zweite ist die Größe des Cup, die mit einem Buchstaben angegeben wird, wie z. B. Cup B.

Die Größe des Cup ist proportional zur Unterbrustweite und das heisst, dass sie sich ändert, wenn die Unterbrustweite zunimmt. Ein Körbchen der Größe B hat bei der Unterbrustweite 95 also nicht dasselbe Volumen wie ein Körbchen der Größe B bei einer Unterbrustweite 75. Es ist allerdings so, dass das Körbchen eines BHs der Größe 85C genauso viel Wasser aufnehmen kann wie das Körbchen eines BH der Größe 75E.

Kreuz- oder Schwestergrößen bedeutet also, dass das Volumen der Cup bei unterschiedlichen Unterbrustweiten gleich groß ist.

Probieren Sie nun einen BH in der Größe 75F und die Schalen sitzen gut, aber der BH ist zu eng über dem Rücken, dann können Sie stattdessen einen BH mit Unterbrustweite 80 testen. Aber Vorsicht, denn anstatt eines F - Cup wählen Sie nun die Cup - Größe E. Die Größe 75F und die Größe 80E haben das gleiche Cup – Volumen. Sie unterscheiden sich lediglich nur in der Unterbrustweite. Wenn Sie einen BH in der Größe 80F probieren, dann werden Sie ganz schnell feststellen, dass die Körbchen zu groß sind, aber der BH sehr angenehm über dem Rücken sitzt.

 

Damenunterwäsche - XXL, Blog, KreuzgrößentabelleAus der Kreuz- bzw. Schwestergrößentabelle ist der Zusammenhang zu sehen. Die rot unterlegten Felder haben das gleiche Cup - Volumen.

Eine einfache Daumenregel

Bei der Unterbrustweite eine Größe nach oben bedeutet bei der Cup - Größe eine Körbchengröße nach unten. Bei der Unterbrustweite bedeutet eine Größe nach unten, eine Größe nach oben beim Körbchen.

Kreuzgrößen, wenn mehr als eine BH - Größe passt

Bei den Kreuz- oder Schwestergrößen geht es genau darum. Die Kreuz- oder Schwestergrößen  von der Größe 85C sind die Größen 80D und 90B.

Nehmen wir an, Sie tragen die Größe 85C. Hat der BH ein elastisches Rückenteil, passt Ihnen ganz sicher auch die Größe 80D, da der BH mit der Zeit etwas weiter wird und sich an Ihren Körper anpasst. Finden Sie, dass der der BH in der Größe 80D über den Rücken zu eng sitzt, können Sie die Unterbrustweite einfach mit einer Verbreiterung mit Hakenverschluss um einige Zentimeter verlängern. Bei einem BH in der Größe 90B können Sie dagegen, damit der BH etwas enger Sitzt, die Ösen ganz innen verwenden.

Wann sollte man keine Kreuz- oder Schwestergrößen verwenden?

Wenn Sie beispielsweise eine schwere Büste haben, die Sie anheben möchten, so ist es nicht sinnvoll, die „große Schwester“ zu verwenden, das heisst, die Schwestergröße mit der größeren Unterbrustweite. Hier besteht die Gefahr, dass der BH über dem Rücken zu locker sitzt und Ihnen nicht den wichtigen und erforderlichen Halt bietet. Aus diesem Grund ist es hier besser, eine Schwestergröße nach unten zu gehen, zum Beispiel von der Größe 85C auf die Größe 80D.

Vorteile mit Kreuz- oder Schwestergrößen

Wenn Sie nun endlich einen BH gefunden haben, der Ihnen rundherum gefällt, der aber nicht in Ihrer Größe erhältlich ist, dann können Sie vielleicht auf eine Kreuz- oder Schwestergröße ausweichen. Wie oben bereits beschrieben, bei der Unterbrustweite eine Größe nach unten und beim Cup eine Größe nach oben, oder umgekehrt. Probieren Sie es ganz einfach einmal aus und Sie werden feststellen, es funktioniert eigentlich immer. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.